CDU-Fraktion trauert um Angelika Thiel-Hedderich

Mit Bestürzung hat die CDU-Fraktion beim landschaftsverband Rheinland auf den Tod von Angelika Thiel-Hedderich reagiert. Die Christdemokratin war in der Nacht zum vergangenen Mittwoch nach längerer Krankheit gestorben. "Wir verlieren mit Angelika Thiel-Hedderich eine starke Frau, die sich insbesondere in der Sozial- und Kulturpolitik engagiert hat", würdigt  CDU-Fraktionschef Rolf Einmahl das Wirken der verstorbene Kempenerin.

 

Angelika Thiel-Hedderich rückte im Herbst 2010 in die CDU-Fraktion in der Landschaftsversammlung Rheinland nach. Hier brachte die engagierte Lehrerin und Schöffin am Krefelder Landgericht ihre Persönlichkeit und Kompetenz in den Kulturausschuss sowie den für Viersen und Mönchengladbach zuständigen Krankenhausausschuss der Landschaftsversammlung Rheinland ein. Einmahl: "Angelika Thiel-Hedderich war grundsatztreu, pflichtbewusst und verlässlich. Wir werden ihre Stimme in den Beratungen der CDU-Fraktion vermissen."