CDU will Praktikantinnen und Praktikanten mit Anreizen überzeugen

Eine Aufwandsentschädigung für Praktikantinnen und Praktikanten an den rheinischen Kliniken regt die CDU-Fraktion beim LVR an. Einen entsprechenden Antrag haben die Christdemokraten für die Sitzung des Gesundheitsausschusses gestellt. Die CDU-Fraktion ist sich sicher, dass von einer Aufwandsentschädigung positive Signale an die jungen Menschen ausgehen, bei ihrer Ausbildungs- und Berufswahl die Rheinischen Kliniken des LVR als Ausbildungs- und Arbeitgeber zu wählen. 

 

Schon heute gibt es immer weniger Pflegefachkräfte auf dem Arbeitsmarkt. Wer in Zukunft eine qualifizierte Pflege und Betreuung an seinen Kliniken anbieten will, der muss jetzt in die Nachwuchsförderung investieren. "Eine finanzielle Leistung für Interessentinnen und Interessenten von Praktika stellt einen deutlichen Attraktivitätsvorteil gegenüber anderen Ausbildungsstätten dar", begründet die CDU-Fraktion in dem Antrag ihren Vorschlag. Darüber hinaus sehen die Christdemokraten so langfristig die Chance, "einen Beitrag zur Stärkung des Pflegeberufes im LVR-Klinikverbund zu leisten und jungen Männern und Frauen eine positive berufliche Perspektive in diesem an Bedeutung zunehmenden Berufsfeld zu ermöglichen".