Pannenserie bei der Archäologischen Zone reißt nicht ab

Der Pannenkurs von SPD, Grünen und FDP bei der Archäologischen Zone reißt nicht ab. Jetzt hob ein Gericht die Neubesetzung der Grabungsleitung auf und gab damit einer Konkurrentenklage statt. Entsprechend musste der Landschaftsausschuss einen Aufhebungsbeschluss fassen. Damit dümpelt das millionenschwere Projekt vor dem Kölner Rathaus weiter ohne archäologische Grabungsleitung vor sich hin.

 

Die CDU-Fraktion beim Landschaftsverband Rheinland steht der Beteiligung des LVR an dem Projekt Archäologische Zone von Beginn an aus finanziellen Gründen skeptisch gegenüber. In einem "Weißbuch" hatte die CDU-Fraktion vor eineinhalb Jahren ihre großen Bedenken veröffentlicht. Auch Ausschreibung und Neubesetzung der Stelle des Leiters der Archäologischen Zone hat die CDU-Fraktion beim LVR kritisch gesehen und abgelehnt. Insbesondere vermissen wir bis heute eine Konzeption zur inhaltlichen Gestaltung des zukünftigen Museums. 

 

Es rächt sich einmal mehr, dass SPD, Grüne und FDP die Archäologische Zone gegen die Bedenken der CDU durchboxten. Die Ungereimtheiten setzen sich fort: Jetzt wurden Überlegungen öffentlich, dass die Archäologische Zone verkleinert werden soll. Die nächste Panne nimmt ihren Lauf ...