LVR ehrt Dirk Heinemann mit dem Rheinlandtaler

Sie ist vor weit über 500 Jahren gebaut worden und bis heute beliebter Mittelpunkt des Gladbacher Stadtkerns: die Citykirche St. Mariä Himmelfahrt auf dem Abteiberg. Schon im ersten Jahrhundert soll hier ein Gotteshaus gestanden haben. Dass der  Verfall der Kirche im 21. Jahrhundert gestoppt wurde und sie heute in neuem Glanz erstrahlt, ist vor allem einem engagierten Gladbacher zu verdanken: Dirk Heinemann. Für sein Engagement verlieh ihm der Landschaftsverband Rheinland jetzt den Rheinlandtaler.

 

Der Zahn der Zeit nagte vor zehn Jahren sichtbar an dem Gotteshaus. "Als Sie sahen, wie der Chor von einem Bauzaun umstellt werden musste, weil die Fassade bröckelte und die herabfallenden Steine Passanten zu verletzen drohten, nahmen Sie das Heft in die Hand", berichtete die stellvertretende Vorsitzende der Landschaftsversammlung Rheinland, Anne Henk-Hollstein, in ihrer Laudatio. Dirk Heinemann gründete einen  Bauverein. Er sammelte Spenden und brachte die Sanierung auf den Weg.

 

Heute ist die Citykirche Gotteshaus, Kulturzentrum, Denkmal und Wahrzeichen gleichermaßen. Das sei auch das Verdienst des gesamten Bauvereins, sagte Dirk Heinemann. Zu den zahlreichen Gratulanten gehörten neben Gladbachs Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners (Foto: 4.v.r.) auch die Gladbacher Mitglieder in der Landschaftsversammlung Rheinland, (Foto: v.l. ) Frank Boss und Michael Schroeren. (Foto: Andreas Jütten)