LVR: Finanzielle Unterstützung für 13 Museumsprojekte im Rheinland

Der LVR fördert 13 Museumsprojekte im Rheinland mit insgesamt über 310 000 Euro. Das hat der Kulturausschuss des LVR jetzt beschlossen. Im Einzelnen gehören dazu das Beethoven Haus Bonn, der Kunstpalast Düsseldorf, das Wallraf-Richartz Museum & Foundation Corboud in Köln, das Museum Abteiberg Mönchengladbach, das Kunstmuseum Mülheim/Ruhr, das Töpfereimuseum Langerwehe im Kreis Düren, die Römerthermen Zülpich – Museum der Badekultur in Zülpich, das Stadtmuseum/Stadtarchiv Langenfeld, die Wasserburg Haus Graven in Langenfeld, das Neanderthal Museum in Mettmann, das Kindergartenmuseum in Bergisch Gladbach und das Max Ernst Museum Brühl des LVR (Foto: LVR). Insgesamt hat die Projektförderung des LVR für Museen im Rheinland in diesem Jahr ein Volumen von einer halben Million Euro.

 

"Das kulturelle Erbe des Rheinlands zu bewahren, ist eines der Kernanliegen des Landschaftsverbandes Rheinland", sagt der kulturpolitische Sprecher der CDU-Fraktion beim LVR, Professor Dr. Leo Peters. "Das Rheinland hat einen unermesslichen Schatz an Museen und in den Museen. Es ist unsere Pflicht, zukünftigen Generationen gegenüber diese Schätze aufzuarbeiten und zu erhalten, sie aber auch gleichzeitig aktuell einer breiten interessierten Öffentlichkeit zu zeigen. Dazu leistet der Landschaftsverband Rheinland über seine regionale Kulturförderung hinaus jedes Jahr mit seiner Projektförderung in Museen einen wichtigen Beitrag."