Bundesfreiwilligendienst: SPD, Grüne und FDP schlagen Chance in den Wind

Chance vertan: SPD, Grüne und FDP beim Landschaftsverband Rheinland haben kein Interesse daran, den LVR als Zentralstelle für den Bundesfreiwilligendienst zu etablieren. Einen entsprechenden Antrag hatte die CDU eingebracht. Doch die Ampel lehnte ab. "Der LVR war nicht nur ein großer Arbeitgeber für viele tausend Zivildienstleistende, er hat sich in den vergangenen Jahrzehnten auch große Erfahrungen in der Organisation und Verwaltung erworben", sagt CDU-Fraktionschef Rolf Einmahl. Darüber hinaus habe der LVR in den vergangenen Jahren junge Menschen im Freiwilligen Sozialen oder Freiwilligen Ökologischen Jahr in seinen Einrichtungen beschäftigt. "Dieses Know-how schlagen SPD, Grüne und FDP nun in den Wind. Bei weniger Freiwilligen und damit größerer Konkurrenz der Einrichtungen werden unsere Einrichtungen das spüren. SPD, Grüne und FDP haben es verpasst, den LVR mit seinen Fähigkeiten einzubringen.