Klaus Hupperth zieht sich aus der LVR-Politik zurück

Auf einen "kompetenten sachkundigen Verfechter unserer Schulpolitik" muss die CDU-Fraktion im Landschaftsverband Rheinland seit Anfang dieses Monats verzichten. Nach 17 Jahren in der Landschaftsversammlung Rheinland hat Klaus Hupperth aus Leverkusen seinen Rückzug aus der LVR-Politik erklärt. Er wolle mehr Zeit für seine Familie haben, sagt der 69-Jährige, der auch die CDU-Fraktion im Stadtrat von Leverkusen führt. Er bedauere den Rückzug Hupperths sehr, betonte der Vorsitzende der CDU-Fraktion im LVR, Rolf Einmahl. "Wir verlieren einen engagierten Schulpolitiker und schulpolitischen Sprecher unserer Fraktion, der, weil er als Lehrer und Rektor vor Ort nie die Bodenhaftung verloren hat, die oftmals ideologische Sichtweise in der Schulpolitik immer auf den Boden der Realitäten zurückführte. Klaus Hupperth hinterlässt eine große Lücke. Die CDU-Fraktion im LVR wünscht ihm alles Gute und vor allem beste Gesundheit."